Breaking Mad

Technik

Fototechnik und Fotografieren

24. Juni 2014 by Master in Technik with 0 Comments

nikon

Schöne neue Technikwelt. Besonders für uns Herren der Schöpfung ist das technische Spielzeug ständiger Begleiter. Egal ob Auto, Hi-Fi, Computer oder Foto. Technische Spielzeuge aller Art begeistern uns. Erst kürzlich haben wir uns mit einem Produktfotografen über neueste Fototechnik unterhalten.

Die hi end Fotoapparate, die er zum Fotografieren von Produkten und Stillleben benötigt, lassen wir an dieser Stelle mal weg, denn wer will sich für den ambitionierten Hobbyfotografen eine Kamera für 20.000 Euro anschaffen?

Warum eigentlich ein Fotoaparat, ein Mobiltelefon tut es doch auch?

Eigentlich eine gute Frage, denn die Qualität der besseren Handys ist gar nicht schlecht, auch sind Apps und kleine Helferlein schnell dabei, die Bilder aufzuhellen oder mehr Farbtiefe in die Aufnahmen zu bringen. Für Facebook oder für die Momentaufnahme ist das sicherlich auch ausreichend, aber Mal ehrlich wollen Sie Ihre Hochzeitsfotos vom Handy haben? Die ersten Schritte ihres Kindes in einer verwackelten oder zu dunklen Aufnahme?

Besser als das Handy sind Kleinbildkameras, die können schon was. Die die verbauten Allroundobjektive sind lichtstark und ein brauchbarer Zoom ist auch integriert. Ideal für die Urlaubsfotos, den Kindergeburtstag und ständiger Begleiter in der Handtasche.

Profis oder Semiprofis setzen auf die Spiegelreflexkama, Systemkamera oder Bridgekamera

Erwähnte man noch vor wenigen Jahren eine Bridgekamera in der professionellen Fotografie, erntete man entweder ein müdes Lächeln oder gar schallendes Lachen. Für Profis ist heute noch ein Vollformatsensor in einer klassischen Spiegelreflexkamera das Maß aller Dinge. Aber die Luft wird dünn, die Vorteile einer Kamera ohne Spiegel und schnell entwickelnde Technik scheint den Spiegelreflexkameras den Rang abzulaufen.

Die Vorherrschaft der digitalen Spiegelreflexkameras fusste auf den individuellen Einstellmöglichkeiten von der Belichtungszeit bis hin zum ISO-Wert oder Weißabgleich. Auch sind die wechselbaren Objektive ein unschlagbares Argument für einen ernsthaften Fotografen. Nur sind heute diese Vorzüge auch bei den Systemkameras zu haben und das zu kleineren Formaten und günstigeren Preisen. Die Wahl für den Fotografen zu Hause wird schwer den die Vorteile der Spiegeltechnik überwiegen nicht mehr.

Persönlich vertrete ich die Meinung das, wer das Fotografieren verstehen will und das Fotografieren erlernen will, immer noch zur Spiegelreflexkamera greifen sollte. Aber gerade das Filmen in Full HD, was die neuen Kameras ja auch können, könnte die Preferencen die nächsten Jahre verschieben. Aber egal, für welche Kameratechnik Sie sich entscheiden, Licht, Motiv und Moment sind immer noch das Wichtigste und das lernt man durch Praxis und Fortwährendes üben.

Tagged , , ,

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*