Breaking Mad

Technik

Auto ausbeulen beim Beulendoktor

17. Juli 2015 by Master in Technik

beule

Es ist jetzt nicht so das Ich ein Autonarr wäre. Ein Auto muss für mich funktionieren und darf möglichst nicht kaputt gehen. Aber es liegt in meiner Natur auf Dinge aufzupassen, die einmal Geld gekostet haben. Ich pflege und wasche mein Auto auch ab und an. Es soll ganz einfach in Schuss bleiben und der Wert soll bestmöglich erhalten bleiben.

Eine Delle bzw. Beule im Auto ist daher für mich kein Weltuntergang aber ein Ärgernis! Aber seit ich die Bekanntschaft mit einem Beulendoktor gemacht habe, haben Parkdellen oder gar Beulen den Schrecken für mich etwas verloren. Beulen im Auto muss man nicht hinnehmen, gerade wer sein gebrauchtes Auto verkauft, sollte sich ein Angebot für das Entfernen von Dellen machen lassen.

Seit dem sind Parkdellen für mich nicht mehr so schlimm.

Wie funktioniert das Ausbeulen des Fahrzeugs?

Neugierig wie ich bin, habe ich beim Ausbeulen etwas zugeschaut. Hier gibt es unterschiedliche Methoden und je nach Tiefe der Beule oder Delle kommen unterschiedliche Hilfsmittel und Werkzeuge zum Einsatz.
Kleinere Dellen können „herausgezogen“ werden. Hier wir mittels Spezialkleber eine Art „Pfropfen“ auf die Delle aufgeklebt. Mit einem kleinen Gestell und einem Schraubgewinde wird die Beule Millimeter für Millimeter herausgezogen. Anschließen wird der Spezialkleber wieder entfernt, dieser verflüssigt sich bei Hitze und kann rückstandslos entfernt werden.

Schwere Beulen und Dellen werden von innen herausgedrückt, Mit Lanzen (Metallstangen) werden die Schäden im Blech praktisch heraus „massiert“. Erfordert Technik und Können und ich rate jedem einen Fachmann auf zu suchen und nicht selbst mit dem Gummihammer zu experimentieren.